Route 3

Küßnach - Küssaburg - Alkenhof

Anspruch
Leicht bis mäßig, ganzjährig

Charakter
Rundwanderung auf guten Wanderwegen
und kleinen Straßen.

Entfernung
8,6 km

Gehzeit
2,5 Stunden

Höhendifferenz
ca. 230 m, höchster Punkt 670 m

Markierung
Gelbe Raute für den ersten und letzten Teil der Wanderung, Raute blau-weiß auf gelbem Grund zwischen Küssaburg und Alkheimer Holz.

Einkehr
Möglichkeiten in Küßnach und auf dem Küssaberg

Besonderheit
Der Wanderweg ist auch für Mountain Biker geeignet, Langlauf Loipe im Winter.

Interessant
St. Antonius-Kapelle und Geburtshaus Heimatdichter Karl Friedrich Würtenberger, Küssaburg, Waldkindergarten, Relikte Bohnerzgruben, Alkenhof.

Dieser interessante Rundweg startet in der Ortsmitte von Küßnach, führt uns unterhalb der Sommerhalde hinauf zum Eichhaldenhof, von dort durch die Sommerhalde aufwärts auf den Hochrhein-Höhenweg und zur Küssaburg.

Von der Burg wieder hinunter zum Gasthof, weiter auf dem Asphaltsträßchen durch Weiden und Wald hinauf zum Hasle Stein, mit 670 m der höchste Punkt unserer Wanderung.

Von dort durch den Wald weiter bis zum Alkheimer Holz, hinunter zum Alkenhof und auf dem Hofsträßchen zur Kreisstrasse Küßnach-Lienheim, die wir hinab gehen bis zu unserem Startpunkt in der Ortsmitte von Küßnach.

Einkehrmöglichkeiten im „Gasthaus zum Küssaberg“ in Küßnach, sowie im "Gasthof Küssaburg" auf dem Küssaberg.

Impressionen

Wissenswertes