Route 4

Kadelburg - Bechtersbohl -

Anspruch
Leicht bis mittelmäßig, nur bedingt ganzjährig

Charakter
Rundwanderung auf unterschiedlich guten Wanderwegen, ein Teilstück etwas holprig, riskant bei Wintereinbruch.

Entfernung
15,1 km insgsamt

Wanderzeit
4,5 Stunden

Höhendifferenz
ca. 300 m, höchster Punkt 634 m

Markierung
Ab Kadelburg bis Dreitälerblick gelbe Raute auf weißem Grund, von dort bis Bechtersbohl und Küssaburg blau-weisse Raute auf gelbem Grund, retour über Eichhalden und Bechtersbohl wieder die gelbe Raute auf weissem Grund.

Einkehr
Gasthof „Hirschen“ und Gasthof „Küssaburg“.

Besonderheit
Der Wanderweg ist auch für Mountain Biker geeignet.

Der Rundweg führt uns anfänglich durch die Bergweiden und Obstwiesen bergwärts bis zum Punkt „Dreitäler-Blick“. Von dort geht es auf einem Wanderpfad ostwärts, Teil des Hochrhein Höhenweges, und später über leicht zu laufende Fahrwege durch den Berchenwald bis zur Ortschaft Bechtersbohl. Dort Einkehrmöglichkeit im „Hirschen“. Von hier Anstieg zur Küssaburg, Einkehrmöglichkeit und über den Eichhaldenhof Rückwanderung nach Bechtersbohl. Noch einmal Einkehrmöglichkeit und anschliessend Rückwanderung nach Kadelburg über den örtlichen Wanderweg (gelbe Raute), vorbei am Friedhof von Bechtersbohl, Aussichtspunkt mit Alpenblick bei gutem Wetter, dann durch den Berchenwald über „Krumme Eiche“ und Riffhausen hinunter nach Kadelburg.

Impressionen