Route 5

Großer Küßnach Rundweg

Anspruch
Leicht, im 2. Drittel etwas ansteigend, bedingt ganzjährig

Charakter
Große Rundwanderung auf guten Wanderwegen, Waldpfaden und und kleinen Straßen.

Entfernung
15,6 km

Wanderzeit
4,5 Stunden

Höhendifferenz
ca. 230 m, höchster Punkt 545 m

Markierung
Gelbe Raute für die gesamte Route, teilweise auch blauer Kreis auf weißem Grund (Relikt des alten Rheinheim-Dangstetten-Küssaburg Rundweges als Teil der Waldshuter Wanderwege).

Einkehr
Möglichkeiten in jedem Ort an der Strecke.

Besonderheit
Der Wanderweg ist auch für Mountain Biker geeignet, interessante Steigung zum Küßnacher Horn.

Interessant
Reckingen: Kunstschmiede, St. Josefskirche, Wasserkraftwerk.
Küßnach: Antonius-Kapelle und das Geburtshaus Heimatdichter Karl Friedrich Würtenberger.
Dangstetten: St. Blasier-Hof, Bürgerhaus, St. Anna-Kirche.
Rheinheim: Altes Rathaus mit Museum, Zehntscheuer, Kirche St. Michael mit Pfarrzentrum.

Mit entsprechenden Pausen ein Tagesprogramm, das mit einer Besichtigung des Kraftwerks begonnen werden kann. Der Rundweg startet am Fährplatz in Reckingen, führt hinauf ins Matzental und an dessen linker Flanke bergwärts via Lochweg bis zum Punkt „Sieben Wege“. Von hier arbeiten wir uns hinauf zum Küßnacher Horn und dann wieder hinunter, über Küßnach und Eichhalden dann südwärts zum Kernenwieden, an dessen Westflanke hinab nach Dangstetten und weiter über die Flur nach Rheinheim. Auf dem Rheinuferweg wandern wir dann gemütlich wieder zum Ausgangspunkt Reckingen zurück.

Impressionen

Wissenswertes